der Weg ist das Ziel!


5 zum Teil lange, heiße Fahrtage liegen hinter mir. Die Fahrt durch das "gefährliche" Belutschistan mit den Levies war wergen der großen Hitze und den vielen Stopps und Wechseln der Levies sehr anstrengen aber auch langweilig, da die Landschaft nicht viel hergibt und wenn man nur mit 50 .. 70 km/h Fährt, dann dauert eine Tagesetappe von 320 km schon mal schlappe 8 - 10 Std. Die Levies waren meistens sehr relaxt und entspannt. Man bekommt Wasser oder Tee und manchmal sogar eine Melone bei den Wechseln gereicht. In Quetta durfte ich das Hotel alleine nicht verlasen, zu gefährlich hier! Überall in der Stadt, an jeder Kreuzung oder Kreisverkehr stehen mehrere Gepanzerte und schwer bewaffnete Fahrzeuge von Polizei oder Militär. Mit dem NOC in der Tasche ging es dann am nächsten Tag weiter mit den Levies bis zur Grenze von Belutschistan. Dabei haben wir die heißeste Gegend von Pakistan  durchquert auf dem Weg Richtung Sukkur, mit Temperaturen bis 50°C.

Über Sukkur bis nach Multan hat mich dann die lokale Bundespolizei Eskortiert. Ab Multan nach Lahore war ich dann endlich wieder frei und konnte alleine ohne Eskorte weiter fahren.

Resümee: interessante Erfahrung, habe mich nie wirklich unsicher oder bedroht gefühlt, aber einmal diese Strecke reicht!

Nach einem kurzen 2 tägigen Stopp in Lahore um meine Batterien wieder aufzuladen bin ich mittlerweile in Islamabad/Rawalpindi angekommen. Eigentlich wollte ich hier im Tourist Camp bei Rose and Jasmin Garten übernachten. Doch leider musste ich feststellen, dass das Tourist Camp seit ein paar Jahren wegen der gefährlichen Sicherheitslage geschlossen wurde. Es gibt hier zwar einige Hostals und Hotels, sind aber alle nicht ganz billig! Heute gab´s dann noch einen großen Service für das Bike, so bin jetzt hoffentlich gut gerüstet für die kommenden Wochen im Karakorum.

Danach wartet noch die Spannende Aufgabe das Indien Visum hier zu bekommen auf mich. Es bleibt also spanned und es gibt was zu erleben. hasta pronto, saludos, Lollo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0