Indonesien Part IV

Erdbeben auf Lombok, Plattfuß auf Sumbawa, Flores und allgemeines


 

Während des ersten Erdbebens was ich gerade noch auf Lombok und wurde morgens um 7:00 Uhr

von einem wackelnden Bett geweckt. Zuerst hab ich es gar nicht richtig realisiert, bin dann irgendwie instinktiv aufgestanden und raus vor das Haus in den Innenhof gegangen. Dort stand bereits die Besitzerfamilie meines Homestays. Erdbeben! Danach gab es bestimmt noch mind. 1 Std. lang kleinere Nachbeben, aber hier im Süden in Kuta auf Lombok war nicht wirklich viel zu spüren. Als ich mich dann später auf den Weg zur Fähre nach Sumbawa gemacht habe, meinte meine Gastfamilie in der Hauptstadt Martaram wären viele Häuser beschädigt und einige Straßen unpassierbar. Mein Weg zur Fähre war aber ohne Probleme und nach einer kurzen Fährüberfahrt

von 2 ½ Std. war ich auch schon auf meiner nächsten Insel, Sumbawa. Am zweiten Tag auf Sumbawa als ich nach einer Mittagspause an einem schönen Stausee über eine kleine Piste zurück zur Hauptstraße gefahren bin hat sich ein langer Nagel durch meinen Hinterreifen gebohrt und gleich 3 Löcher in meinen Schlauch gemacht. Zum Glück gibt es überall auf diese Welt super nette und Hilfsbereite Menschen, die mir geholfen haben den Reifen zu demontieren. Da es schön später Nachmittag war und die Dunkelheit einbrach und ich meinen Reifen nicht mehr rechtzeitig geflickt bekam, durfte ich im Garten neben der Werkstatt Zelten und wurde sogar noch mit einer Nudelsuppe versorgt. Danke für die tolle Hilfe und spontane Gastfreundschaft. Der Rest von Sumbawa war schnell durchquert und nach einer letzten Nacht in einem Losmen (kleines Privates Homestay) ging es am anderen morgen früh zur Fähre, die mich dann in 7 Std. nach Flores gebracht hat. Labuan Bajo ist das touristische Zentrum für Ausflüge in den Komodo NP zu den Waranen und zum Schnorcheln und Tauchen. Für 2 Tage hab ich mein Bike hier im Guesthouse stehen lassen und bin mit einer Gruppe anderer Touristen mit dem Boot nach Komodo gefahren. Die Schnorchel Spots waren super schön, wirklich viele bunte und gesunde Korallen und noch mehr bunte Fische. Hier hätte ich mir mal wieder eine Wasserdichte Gopro gewünscht und das Farben-Schauspiel der Unterwasserwelt fest zu halten. Auf Komodo und Rinca haben wir kurze Wanderungen gemacht um die Warane zu sehen. Leider ist gerade Paarungszeit und die Warane haben sich etwas zurückgezogen und sind weit verstreut irgendwo auf der Insel. Trotzdem haben wir ein paar gesehen und von den Rangern viele Informationen dazu erhalten.

Zurück in Labuan Bajo konnte ich am nächsten Tag meinen Paß wieder von der Immigation abholen, Visa Verlängerung die zweite! Auch solche Bürokratischen Sachen müssen unterwegs immer mal wieder erledigt werden. Genauso wie ich seit geraumer Zeit versuche die Verschiffung von Dili in Ost-Timor nach Darwin zu organisieren. Mittlerweile habe wir eine WhatsApp Gruppe und sind jetzt bereits 5 Motorräder (6 Personen) die zusammen einen Container mieten wollen.

Wenn alles klappt, dann treffen wir uns alle Anfang September in Dili und verschiffen ca. Mitte September, dafür müssen dann unsere Bikes „klinisch“ sauber sein, sonst gibt’s Probleme mit den Australischen Quarantäne Bestimmungen. Das heißt erst mal tagelang putzen in Dili bevor die Bikes dann für 1...3 Wochen im Container verschwinden. Bis dahin werde ich noch gemütlich auf Flores herumkurven und dann die letzte der Fähren von Larantuka nach Kupang (16 Std.) nehmen.

 

Noch ein paar allgemeine Gedanken zu Indonesien.

Super schöne Natur hier, Verkehr bis auf Java OK, die Leute hier extrem Freundlich, bis auf den Dieb auf Lombok, günstiges und meistens auch gutes Essen und super leckere frische Früchte wie Mango, Papaya, Wassermelonen, Kokosnuss, Bananen, Ananas,.......).

 

Leider gibt’s auch ein paar nervige Sachen.

Über die täglichen Selfieatacken reden wir schon gar nicht mehr und die ständigen Fragen der meistens jugendlichen wie:

My name is? Was soviel heißen soll wie: wie heißt Du?

Oder Come from? Was bedeutet: woher kommst Du? Selfie? Smoking?

Ja, dass mit der Rauchen hier ist so eine der Sachen die mir so langsam am meisten auf den Keks geht. Indonesien ist mit großem Abstand das Raucher freundlichste Land dieser Erde. Eine Packung Kippen kostet ca. 1 € und bis auf ein paar Öffentliche Gebäude ist es überall erlaubt zu Rauchen.

Vermutlich Rauchen in Indonesien 99,95 % aller Männer und Jugendlichen ab 16 Jahren, einige auch schon früher mit 12....14! Egal wo du bist ständig wirst du zugequalmt! Wenn ich irgendwo anhalte und Pause mache und sich einige Einheime zu mir gesellen, dann ist die 2te oder 3te Frage ob ich Rauche und mir werden Kippen angeboten. Wenn ich dann verneine werde ich wie ein Aussätziger angeschaut! Wie, warum rauchst Du nicht, es rauchen doch alle! Vielleicht liegt es ja am Islam, den Alkohol ist ja „offiziell“ zumindest verboten, so wollen sie wenigstens Rauchen. Ziemlich bescheuert jedenfalls!

Das zweite sehr ärgerliche was einem nach längerer Zeit hier auffällt ist die Umweltverschmutzung, speziell mit Plastikmüll und dass hier so überhaupt kein Verständnis für die Umwelt vorhanden ist. Auf den Fähren wir der Müll in Plastiktüten einfach über Bord ins Meer geworfen, Am Stand werden nach einem Picknick die Reste einfach liegen gelassen oder ins Meer gekippt. Überall unterwegs am Straßenrand liegt Plastikmüll herum, aus dem Bus fliegt aus den Fenstern die leere Wasserflasche und selbst kleine Kinder kaufen sich im Shop hier eine Tüte Süßigkeiten und die leere Verpackung wir dort wo sie gerade stehen einfach fallen gelassen. Auch wenn 2 Meter daneben ein Abfallbehälter steht! Manchmal verzweifle ich innerlich hier und frage mich warum wie in Europa, wo wir gerade mal nur ca. 740 Millionen sind soviel Anstrengungen unternehmen unsere Umwelt und die Natur und das Weltklima zu schützen, wenn sich 4 Milliarden Asiaten einen Scheißdreck darum kümmern! Wenn sich dass nicht schleunigst ändert, dann ist die Welt eh nicht mehr zu retten.

Soll natürlich nicht heißen, dass wir jetzt alle einfach aufhören sollen, Aber ein weiter so ist definitiv keine Lösung!

 

Bis demnächst, es geht immer weiter....

 

Lollo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0